Wir sind die Kameraden der Mitte!

Einsatz unter PAWir sind die älteste Wehr Jenas und auch die jüngste. Das klingt merkwürdig, hat aber seine Begründung. Unsere Wehr wurde als erste Feuerwehr der Stadt Jena gegründet und mit einem Durchschnittsalter von dreiundzwanzig Jahren sind wir die jüngsten aktiven Brandschützer.
Mit unserer Technik sind wir in der Lage, Gefahrstoffe festzustellen / zu messen und bedingt auszuwerten. Einsatzkräfte und Zivilisten können nach dem Einsatz mit der Ausrüstung des Dekon-P dekontaminiert werden. Für die Wasserversorgung und zur Brandbekämpfung setzen wir unser TLF 16/25 ein. Zur technischen Hilfeleistung werden Geräte und Werkzeuge auf dem TLF 16/25 mitgeführt.

 

Verletzte bergenAls Katastrophenschutz-Wehr und Wehr mit Fahrzeugen für Gefahrguteinsätze sind wir in den Katastrophenschutzzug- und den Gefahrgutzug-Thüringen eingebunden.
Über das Jahr verteilt nehmen wir an mehreren Veranstaltungen teil, z.B. Stadteilfesten, Fußballspielen und Großveranstaltungen. Hier sind wir das Mädchen für alles, sperren ab, stellen den Brandschutz sicher oder präsentieren uns und unsere Technik zusammen mit der Jugendfeuerwehr.
Jährlich nehmen wir am Stadtausscheid der Jenaer Feuerwehren im Löschangriff teil. Auch bei gemeinnützigen Veranstaltungen wie dem "Jenaer Teamlauf" gehen wir mit Mannschaften an den Start.

 

Verletzten aus 1. OG rettenUnsere Dienste finden wöchentlich statt, jeden Mittwoch ab 17 Uhr. Dabei behandeln wir in unserer Ausbildung viele Themengebiete, wie Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, ABC Erkundung, Dekontamination, Erste Hilfe und Unfallverhütung in Theorie und Praxis.
Besonderen Wert legen wir dabei auf den sicheren Umgang mit den Geräten und Fahrzeugen unserer Wehr. Aber auch mit anderen Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr arbeiten wir bei der Ausbildung und Übungen zusammen.
Dabei sind vor allem unsere Ausbildungstage an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Bad Köstritz und unsere Wochenendschulung zu nennen.

 

Nach oben