Einsatzleitwagen (ELW)

Der in der DIN 14507 Teil 2 genormte Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) ist das Standard-Führungsfahrzeug vieler Feuerwehren. Bei Einsätzen bis zu mittleren Umfangs kann er eine Einsatzleitung beherbergen und unterstützen.

In Dienst gestellt wurde er im Dezember 2013 als Ersatz für den ausrangierten MTW. Im Zuge der Umsetzung der Thüringer Katastrophenschutzverordnung war die Anschaffung weiterer Einsatzleitwagen in der Stadt Jena notwendig. Die Ausführung als T5 von VW mit Aufbau von Schäfer orientiert sich stark am ELW der Berufsfeuerwehr, um einen unkomplizierten Ersatz zu bieten. Das Fahrzeug bietet Platz für 6 Personen und ist unter anderem mit 2 Funkgeräten im 4m Band, sowie 5 Funkgeräten im 2m Band ausgestattet. Unter dem Funkrufnamen 1-11-2 wird es im Alltag vorallem zum Transport von Personen genutzt. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein festeingebautes Navgationssystem mit integrierter Rückfahrkamera, Multifunktionsgerät mit Fax, Scanner und Drucker, Telefon, Kühlbox sowie eine kleine Feuerwehrausrüstung.

Das Fahrzeug ist für die zukunftsorientiert konzipiert und bietet so unter anderem eine Vorbereitung für den Digitalfunk, sowie für die Ausstattung mit einem Firepad. Bei der Beleuchtung wurde ein Konzept aus LED und Xenon gewählt, das Martinshorn und die Lautsprecher der Durchsageeinheit sind direkt im Motorraum untergebracht.

ELW FrontansichtELW Seitenansicht


Weitere Bilder vom ELW sind auch in der Galerie zu finden.