Kraftfahrleiter

Als Ergänzung der mechanischen Schiebeleiter wurde im Zuge der Motorisierung unserer Wehr eine Kraftfahrleiter von Magirus Ulm beschafft, welche am 28.01.1921 übergeben werden konnte. Dem damaligen Stand der Technik entsprechend war das Fahrzeug noch mit einer Rechtslenkung, Vollgummireifen und offenem Fahrerplatz ausgestattet. Mit ihrem 40 PS starken Motor war die fast 7 Tonnen schwere Leiter nun deutlich zügiger unterwegs, als ihre pferdegezogene Vorgängerin.

Die "Sondersignaleinrichtungen" zur damaligen Zeit beschränkten sich noch auf einen kleinen Scheinwerfer mit blauer Streuscheibe, eine einfache Glocke und ein vom Beifahrer mundgeblasenes Martinhorn.

Bis in die 40er Jahre hinein stand die Kraftfahrleiter im aktiven Dienst und beendete ihr Dasein schließlich als Spielplatz am Rande des Feuerwehrhofes.

 

Auslieferung KraftfahrleiterEinsatzübung Kraftfahrleiter