Fragen zur Feuerwehr

Wie werde ich Feuerwehrmann/-frau? 

Feuerwehr Schläuche rollenWir sind immer auf der Suche nach neuen Kameraden oder Kameradinnen für unsere Einsatzabteilung.
Wer sich für die Feuerwehr interessiert, oder als zugezogener und schon ausgebildeter Feuerwehrmann weiter seinem Hobby widmen möchte, ist bei uns genau richtig.
Wenn du mindestens 16 Jahre alt bist, in Jena wohnst und keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, kannst du in die Freiwillige Feuerwehr eintreten.
Du kommst einfach an einem Mittwoch 17 Uhr zum Dienst, schaust dir zwei oder drei Dienste an, was wir tun und entscheidest dann, ob du dauerhaft eintreten möchtest oder nicht.
Wenn die Feuerwehr das Richtige für dich ist, dann füllst du einen Aufnahmeantrag aus. Du wirst dann eingekleidet (jeder Angehörige bekommt kostenlos seine persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt) und musst zu einer arbeitsmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchung. Diese wird bei einem Arzt der Stadt durchgeführt, garantiert, dass du für den Feuerwehrdienst tauglich bist und ist für dich kostenlos.
Damit bist du dann offiziell Feuerwehrmann. Du nimmst an unseren Ausbildungs- und Übungsdiensten teil, besuchst Lehrgänge und fährst ab einer bestimmten Qualifikation mit zu Einsätzen. Die grundlegenden Lehrgänge finden bei der Berufsfeuerwehr Jena statt.

Nochmal kurz zusammengefasst:

  • mindestens 16 Jahre alt und allgemein fit
  • keine besonderen Qualifikationen erforderlich
  • kostenlose Einkleidung und regelmäßige ärztliche Untersuchungen
  • durch die Mitgliedschaft entstehen dir keine Kosten
  • Versicherung durch die Feuerwehrunfallkasse bei Ausbildung und Einsätzen
  • vielseitiges Lehrgangsangebot (Grundlehrgang, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Gefahrgut, Kettensäge, Maschinist, ...)

Zum Schluss möchten wir noch anmerken, dass bei einer Freiwilligen Feuerwehr nur das Ein- und Austreten freiwillig sind. Als Angehöriger ist man rechtlich verpflichtet, an Ausbildungen, Übungen und Einsätzen teilzunehmen. Bei unzureichender Dienstteilnahme erlöschen Tauglichkeit und Versicherungsschutz. Aber wer regelmäßig da ist, der kann sich auf abwechslungsreiche Dienste freuen, auf Kameradschaft auch außerhalb der Feuerwehr und auf ein tolles Gefühl, gemeinsam geholfen zu haben.

 

Freiwillige Feuerwehren trotz Berufsfeuerwehr?

Wie die Statistik der letzten Jahre zeigt "JA"!

Die Berufsfeuerwehr ist 24 Stunden am Tag mit 9 Mann auf der Nordwache und 7 Mann auf der Südwache besetzt, dazu kommen noch 2 Mann des RTW auf der Nordwache. Diese insgesamt 18 Berufsfeuerwehrleute sind ausreichend für das alltägliche Einsatzaufkommen, wie zum Beispiel: Türöffnung, kleine Brände, Kadaverdienst, kleine Verkehrsunfälle und ausgelöste Brandmeldeanlagen ohne Brandereignis.

Bei größeren Einsatzlagen oder zumindest der Gewissheit, dass der Löschzug der Berufsfeuerwehr länger gebunden ist, werden die Freiwilligen Feuerwehren alarmiert. Da der Grundschutz der Stadt jederzeit gewährleistet sein muss, werden die Freiwilligen Feuerwehren des Öfteren zur sogenannten "Sitzbereitschaft" alarmiert. Aber auch die Abarbeitung von Einsätzen zusammen mit der Berufsfeuerwehr oder alleine kommen vor: entweder wenn der Einsatz für die BF alleine zu groß ist oder es mehrere Einsätze parallel gibt.

Außerdem sind die Freiwilligen Feuerwehren in den Katastrophenschutz integriert. Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Jena bilden den Katastrophenschutz-Einsatzzug 1, den Katatstrophenschutz-Einsatzzug 2 und den Katastrophenschutz-Gefahrgutzug. Diese Züge werden meist überörtlich bei Großschadenslagen eingesetzt wie beispielsweise beim Elbehochwasser im Juni 2013.

 

Wo gibt es Freiwillige Feuerwehren in Jena?

In Jena gibt es 15 Freiwillige Feuerwehren in nahezu allen Ortsteilen. In diesen Feuerwehren sind insgesamt 7 Jugendfeuerwehren integriert.

Rund 250 Kameraden sind 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr ehrenamtlich für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Jena einsatzbereit.

Standorte der Freiwilligen Feuerwehr Jena:

 

Zwätzen

Jena-Mitte

Wogau-Jenaprießnitz

Lichtenhain

Wöllnitz

Winzerla

Lobeda

Göschwitz

Leutra

Isserstedt

Münchenroda

Vierzehnheiligen

Krippendorf

Lützeroda

Closewitz

 

Kontakt zu allen Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Jena und weitere Informationen zum Fachdienst Feuerwehr finden Sie unter Feuerwehr Jena.

 

Wie werden die Freiwilligen Feuerwehren alarmiert?

Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren erfolgt durch Sirenen und Funkmeldeempänger (Pieper oder Pager). Dabei gibt es Unterschiede in den Alarmierungsstufen: werden beispielsweise nur bestimmte Kameraden oder eine kleine Gruppe benötigt, kommt es zur Auslösung der Funkmeldeempänger. Wenn aber möglichst viele Kameraden benötigt werden, löst man zusätzlich auch noch die Sirene der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehr aus, egal zu welcher Uhrzeit.

Aber auch für den Rest der Bevölkerung kann der Sirenenton hilfreich sein, dadurch weiß jeder Bürger "in meinem Stadtteil ist es zu einem Notfall gekommen". Vielleicht merkt der eine oder andere Bürger erst jetzt, dass er selbst betroffen ist.

Für die Überprüfung der Funktechnik werden Proberufe durchgeführt. Die Funkemldeempfänger werden jeden ersten Freitag im Monat und die Sirenen um 12 Uhr am ersten Samstag im Monat ausgelöst.

Einen Sonderfall bezüglich der Alarmierung stellen wir als FF Jena-Mitte dar. Für uns gibt es keine Sirene, unsere Kameraden sind alle mit Funkmeldeempfängern ausgestattet.

 

Beispiele für Sirenen und Funkmeldeempfänger

Mechanische SireneElektronische SireneFunkmeldeempfänger













Ist die Feuerwache Jena-Mitte ständig besetzt?

Die Feuerwache "Jena-Mitte", also das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Jena-Mitte ist nicht ständig besetzt. Wir sind jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr bis etwa 21 Uhr, für den Ausbildungsdienst anwesend.

Allerdings ist die Nordwache der Berufsfeuerwehr, welche ebenfalls im GAZ (Gefahrenabwehrzentrum) "Am Anger 28" zu finden ist, 24 Stunden am Tag besetzt.