Einsatzdetails

Gefahrgutunfall Tunnel Jagdberg

05. Oktober 2014
|
Erstellt von: cp
|
Kategorie: Übung
Am Sonntag gegen 17 Uhr fand die zweite von insgesamt drei Übungen vor der Inbetriebnahme des "Tunnel Jagdberg" statt. Die Berufsfeuerwehr Jena und die Freiwillige Feuerwehr Bucha-Schorba wurden zu einem Verkehrsunfall mit Gefahrgutbeteiligung in den "Tunnel Jagdberg" alarmiert. Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung kamen auch die Feuerwehren Winzerla, Göschwitz, Wöllnitz, Krippendorf und Jena-Mitte zum Einsatz. Erstmals wurden auch überörtliche Einheiten der Feuerwehren aus Hermsdorf, Stadtroda und Weimar alarmiert. Ziel der Übung war es, neben der Bewältigung der Gefahrgutlage, die Ermittlung der Ankunftszeiten der überörtlichen Kräfte.

Die FF Jena-Mitte war wieder mit dem FüKW vor Ort und übernahm die Abschnittsleitung Bereitstellungsraum und stellte einen Führungsgehilfen für die Einsatzleitung.

Die Übungsleitung beurteilte die Übung als durchgehend positiv, alle Ziele wurden erreicht. Besonders würdigte man die gute Zusammenarbeit zwischen den ersteintreffenden Kräften der BF Jena und der FF Bucha-Schorba, der Jenaer Freiwilligen Feuerwehren und der überörtlichen Einheiten. Auch die Kommunikation mit der Zentralen Betriebsleitstelle Zella-Mehlis, welche für alle Thüringer Tunnel zuständig ist, wurde lobend erwähnt. Der Fachdienstleiter der BF Jena dankte allen mitwirkenden Kräften für die Arbeit und hob nochmal hervor, dass Gefahrguteinsätze die Kür der Feuerwehreinsätze darstellen.

Fahrzeug(e): FüKW
|
Stärke: 1/1/1//3