Einsatzdetails

Verkehrsunfall Tunnel Jagdberg

24. Oktober 2014
|
Erstellt von: cp
|
Kategorie: Übung
Am Freitagabend fand die Abschlussübung im "Tunnel Jagdberg" statt. Gegen 21 Uhr kam der Notruf über einen Verkehrsunfall im Tunnel zwischen LKW und PKW mit mehreren Verlezten in der Rettungsleitstelle Jena an. Daraufhin rückten der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Bucha/Schorba, die Freiwilligen Feuerwehren Göschwitz und Winzerla, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug aus. Vor Ort bot sich den Kräften ein Großes Unfallszenario: insgesamt waren ein LKW, ein Kleinbus und ca. 20 PKW verunfallt. In Folge des Unfalls hatte sich ein Brand entwickelt. Inzwischen war klar, dass es sich um mehr als 20 Verlezte handelte, somit wurde der MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgerufen und die Einsatzstufe entsprechend erhöht.

Die FF Jena-Mitte wurde um 21:37 Uhr alarmiert und fuhr mit Führungskraftwagen und Löschfahrzeug zum Tunnel. Dazu kam dann noch der Sanitäts- und Betreuungszug des Katastrophenschutz Jena zum Einsatz. Für uns bestand die Aufgabe wieder darin, die Abschnittsleitung Bereitstellungsraum / Portale mit dem FüKW zu übernehmen. Die Besatzung des LF´s erhielt mehrere Erkundungsaufträge im Tunnel, half bei der Errichtung des Behandlungsplatzes und unterstützte den Rettungsdienst beim Transport der Patienten.

Gegen 1 Uhr war die Übung beendet. Bei einer kurzen Auswertung im Anschluss konstatierte der Fachdienstleiter Feuerwehr Jena, Michael Koch, "Dies war die personalstärkste und materialintensivste Übung der letzten Zeit, um die 140 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die technische Rettung seitens der Feuerwehr ist 1 A gelaufen, auf der rettungsdienstlichen Seite gab es kleinere Probleme, welche aber keinen Einfluss auf die Erreichung des Einsatzzieles hatten".

Mit Ende dieser Übung steht der Eröffnung des "Tunnel Jagdberg" nichts mehr im Wege. Damit kann die Verkehrsfreigabe in Kürze stattfinden.

Abschließend wünschen wir dem Tunnel und all seinen Benutzern allzeit einen unfallfreien Betrieb!

 

Weitere Infos und Bilder zur Übung gibts bei Thüringen112.de und beim MDR.

Fahrzeug(e): FüKW, LF
|
Stärke: 1/2/9//12