Einsatzdetails

Großalarm in Jena und SHK

19. Juli 2016
|
Erstellt von: cp
|
Kategorie: Brand
Am Dienstag Nachmittag hielt ein brennender LKW auf der Autobahn 4 die Feuerwehren aus Jena und dem Saale-Holzland-Kreis in Atem.
Gegen 15:30 Uhr wurde der Zentralen Leitstelle Jena ein brennender LKW im Bereich des "Tunnel Jagdberg" gemeldet. Daraufhin wurden entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung Tunnel "Brand groß" folgende Kräfte alarmiert: Berufsfeuerwehr Jena, FF Bucha-Schorba, FF Jena-Göschwitz, FF Jena-Winzerla, FF Jena-Wöllnitz, FF Jena-MItte, FF Jena-Wogau, FF Jena-Zwätzen, FF Jena-Krippendorf,  FF Stadtroda, FF Bürgel, FF Hermsdorf und FF Kahla.

Die ersten Kräfte vor Ort bestätigten die Lage und präzisierten den Einsatzort für die nachfolgenden Kräfte. Glücklicherweise stand der LKW außerhalb des Tunnels.
Daraufhin wurden einige auf Anfahrt befindliche Kräfte wieder abbestellt, darunter auch unser TLF, welches sich schon kurz vor der Anschlussstelle Göschwitz befand. Für die folgenden 2 Stunden verblieben wir dann in Sitzbereitschaft im GAZ. Einen weiteren Einsatz gab es in diesem Zeitraum nicht.
Fahrzeug(e): TLF; ELW
|
Stärke: 1/1/9//11
|