Einsatzdetails

Gartenlaubenbrand

01. November 2017
|
Erstellt von: cp
|
Kategorie: Brand
Am Mittwochabend wurden wir zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Gartenlaubenbrand an der Wiesenstraße alarmiert. Da noch ausreichend Kräfte vom kurz vorher beendeten Ausbildungsdienst auf der Wache waren, konnten wir schon nach kurzer Zeit ausrücken und waren noch vor den Kräften der Wache Süd am Einsatzort.
An der Einsatzstelle wurde unser Angriffstrupp umgehend zur Brandbekämpfung auf der Rückseite der Gartenlaube eingesetzt, der Wassertrupp rüstete sich ebenfalls mit Atemschutz aus und stand als Sicherheitstrupp bereit. Die Brandbekämpfung gestaltete sich zunächst schwierig, da sich das Feuer in einem Zwischenboden befand und von außen kaum ein rankommen war. Nachdem das Feuer in den Räumen der Gartenlaube durch die BF gelöscht war, entschied sich der Einsatzleiter die Brandbekämpfung von innen weiterzuführen. Dazu wurden abwechselnd unser Wassertrupp und unser Angriffstrupp eingesetzt.
In der Zwischenzeit war der Maschinist unseres TLF 16/25 damit beschäftigt Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle zu transportieren. Hierzu wurde ein Unterflurhydrant in der Nähe genutzt. Später wurde der Maschinist von nachrückenden Kräften unserer Wehr unterstützt.

Nach gut zwei Stunden konnten wir die Einsatzstelle verlassen und die Einsatzbereitschaft auf der Wache wieder herstellen.

Dieser Einsatz hat wiedereinmal gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit Haupt- und Ehrenamt sehr gut funktioniert und unabdingbar für die Gefahrenabwehr in der Stadt ist. Parallel zum Gartenlaubenbrand kam es noch zur Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage im Stadtzentrum, auch hier wurden Freiwillige Feuerwehren eingesetzt.

--Bilder und Video gibt es im Presselink--
Fahrzeug(e): TLF; ELW
|
Stärke: 1/1/8//10
|