Einsatzdetails

Einsätze vom 08.08.2018

08. August 2018
|
Erstellt von: c s
|
Kategorie: Brand

Am gestrigen Mittwoch lösten unsere Funkmeldeempfänger gleich mehrmals aus.
Los ging es mit einer Sitzbereitschaft wegen einer Unwetter Ankündigung, danach folgte ein Gartenlauben-/Schuppenbrand und zum Schluss ein herabstürzender Ast auf Straße.

 

Gegen 14:16 Uhr lösten unsere Pieper das erste Mal aus.
Grund dafür war ein durch die Unwetterzentrale angekündigtes Unwetter für Jena. Darauf begann die Leitstelle das Unwetterkonzept hoch zu fahren.

Wir besetzten ELW und TLF und blieben in Bereitschaft.
Da das erwartete Unwetter aus blieb, konnte die Sitzbereitschaft gegen 15:00 Uhr beendet werden.

 

Erneute Pieper Auslösung gegen 15:58 Uhr. Diesmal ging es mit allen wasserführenden Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehren zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr Jena, die bei einem bestätigten Gartenlauben-/ Schuppenbrand waren, wo die Gefahr einer Ausbreitung auf weitere Nachbargebäude bestand.
Wir rückten mit TLF ins Pennickental aus, der ELW blieb vorerst in Bereitschaft, später brachte er noch Getränke an die Einsatzstelle.
Als erstes sollten wir andere Löschfahrzeuge mit Wasser puffern.
Nachdem auch unser Wassertank leer war, fuhren wir nach Wöllnitz und füllten unseren Tank wieder auf. Unser Angriffstrupp verblieb am Brandort, rüstete sich mit Atemschutz aus, löste den Atemschutztrupp der BF aus und übernahm die Restablöschung von Glutnestern.
Nachdem der Brand gelöscht war, rückten wir gegen 18:35 Uhr wieder kurz in der Wache ein.
Der Angriffstrupp verblieb auf der Wache, der Rest der TLF Besatzung fuhr die Wache Süd an, holte neue Atemschutzgeräte und Schläuche.

 

Auf der Rückfahrt gegen 19:07 Uhr Einsatz Nr.3, unser Gruppenführer bemerkte einen Ast, der auf die Bundesstraße abzustürzen drohte.
Nach kurzer Straßensperrung und der Einsatz des Einreißhakens konnte der Ast beseitigt werden und der Einsatz gegen 19:17 Uhr beendet werden.

 



Fahrzeug(e): ELW, TLF
|
Stärke: 2/2/8//12
|
|