Feuerlöscher

Feuerlöscher findet man an vielen Orten für die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten. Aber viele scheuen sich vor der Anwendung dieser. Wir möchten Ihnen hier ein paar Tipps zur Handhabung von Feuerlöschern geben.

 

Feuerlöscherstandorte werden durch diese Zeichen gekennzeichnet:

 

Ein Feuerlöscher ist ein sogenanntes Kleinlöschgerät mit einer Gesamtmasse von maximal 20 Kilogramm. Er dient dem Ablöschen von Klein- und Entstehungsbränden und enthält Löschmittel für verschiedene Brandklassen, das durch gespeicherten oder bei Inbetriebnahme erzeugten Druck ausgestoßen wird.

Arten von Feuerlöschern

Bei Dauerdrucklöschern befinden sich Löschmittel und Treibgas zusammen im Löschmittelbehälter. Das Treibgas übt permanenten druck auf das Löschmittel aus, bei betätigen der Auslösevorrichtung steigt das Löschmittel unter Druck über das Steigrohr und tritt über den Löschschlauch durch die Löschdüse aus dem Feuerlöscher aus.

Aufladelöscher dagegen bestehen aus zwei Behältern: einem Löschmittelbehälter und einer Druckgasbehälter. Wird nun eine Verbindung zwischen den Behältern hergestellt, z.B. durch öffnen des Ventils des Druckgasbehälters, strömt das Treibgas in den Löschmittelbehälter. Erst jetzt ist der Feuerlöscher einsatzbereit.

Bedienung von Feuerlöschern

Die Bedienung beider Arten von Feuerlöschern ähnelt sich und ist in jedem Falle auf dem Löschmittelbehälter aufgedruckt.

Als erstes muss ein Sicherungssplint gezogen werden, bei Dauerdrucklöschern findet sich dieser am Auslösehebel und bei Aufladelöschern am Schlagbolzen (dieser öffnet die Treibgaspatrone).

 

Bedienung Dauerdrucköscher

 

Bedienung Aufladelöscher

Brandklassen

Feuerlöscher gibt es für die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten. Je nach Löschmittel können diese für verschiedene Brandklassen verwendet werden. Um schnell zu erkennen welcher Feuerlöscher für welche Brandklasse geeignet ist, sind die Brandklassen auf dem Typenschild, in Form von Piktogrammen, gekennzeichnet.

Taktisches Vorgehen

Damit der Einsatz von Feuerlöschern auf effektiv genug ist, hier noch wichtige Einsatzhinweise: