2. Tag der Freiwilligen Feuerwehr

TdFw Mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten wir am 15. Juni den 2. Tag der Feuerwehr auf dem historischen Markplatz begehen. In ihren Eröffnungsreden würdigten unser Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter, der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fiedler und Fachdienstleiter Michael Koch die ehrenamtliche Arbeit er Freiwilligen Feuerwehr und das nicht selbstverständliche Engagement für den Dienst am Nächsten. Dabei nahmen die Anwesenden Anteil am Tod des in Saalfeld-Rudolstadt vor wenigen Tagen im Feuerwehrdienst verstorbenen Kameraden und gedachten seiner mit einer Schweigeminute.


Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, mit stündlichen Vorführungen und vielen Aktionen an den Ständen Brandbekämpfung, Technische Hilfe, Gefahrgut und Jugendfeuerwehr. Moderiert von Stadbrandinspektor Jürgen Richter und unserem Vereinsvorsitzenden Axel Rosenkranz wurde ein Brand im Haus "Zur Sonne" simuliert, bei dem der Löschzug mit Einsatzleitwagen FF Mitte, Drehleiter FF Lobeda, Löschgruppenfahrzeug FF Lichtenhain, Tanklöschfahrzeug FF Göschwitz und Rettungswagen BF den Löschangriff durchführten und einen Betroffenen über die Drehleiter retteten. Bei einem angenommenen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW wurde die eingeklemmte Fahrerin vom Löschfahrzeug FF Mitte und dem Rüstwagen FF Winzerla aus ihrer Notlage befreit und an den Rettungswagen übergeben, der für diese Veranstaltung mit qualifizierten Kameraden der FF besetzt war und auch zur Absicherung der Veranstaltung bereit stand.


TdFwEin besonderes Highlight waren die Demonstrationen der FF Remse mit ihrer historischen Leiter von 1925. Unsere Gäste aus Sachsen zeigten die Rettung einer Person per Auszugsleiter anno dazumal und sorgten mit ihrer lockeren und humorvollen Art für Begeisterung bei den Zuschauern.


Heiß her ging es bei den zwei Vorführungen der FF Göschwitz mit einer Fettexplosion und einem dargestellten PKW-Brand. Den Tagesabschluss bildete ein Kontaminationsnachweis des ABC Erkunder FF Mitte, wie er nach einem möglichen Strahlenschutzeinsatz durchzuführen ist.


Die kleinen Gäste zog es an den Stand der Brandschutzerziehung mit Malbüchern, Kinderschminken, Kübelspritze gegen Lodrian und Hüpfburg.


TdFwDen Überblick behielt allzeit der Hanfried, neben welchem die historische Handdruckspritze der FF Münchenroda und die Leiter aus Remse die Anfänge der Freiwilligen Feuerwehr aufzeigten. In unmittelbarer Nähe befand sich die "Einsatzleitung" und Regie unseres Festes im Führungskraftwagen und das Zelt mit Informationsmaterial und Darstellung der Vereinsarbeit in den Wehren. Hier konnten Interessierte auch die Festschrift zum 150. Jubiläum der FF Mitte und Modelle des Rettungswagen der BF Jena erwerben.
Bei Bratwurst, Rostbrätel und Fassbrause konnte man das Treiben Beobachten und seinen Blick über die aufgestellten Fahrzeuge schweifen lassen.

 

 


Aus unserer Sicht war dies ein gelungener Tag und wir freuen uns, den Bürgern Jenas bei schönem Wetter ein Panorama unserer Arbeit aufgezeigt zu haben. Ein herzliches Dankeschön dafür an alle Unternehmen und Institutionen, die uns unterstützt und diesen Tag ermöglicht haben.

          FF Jena-Mitte & Jenaer Feuerwehrverein 1864 e.V.

Nach oben